Klinik für Hautkrankheiten

Forschung


Klinische und experimentelle Forschung hat an unserer Einrichtung einen hohen Stellenwert. Mit zahlreichen klinischen Studien, die zum Teil unter Leitung unserer Klinik durchgeführt werden, ermöglichen wir unseren Patienten den Zugriff auf noch nicht allgemein zugängliche Therapieverfahren. Gebündelt werden diese Forschungsaktivitäten in der Zentralen Studienkoordination für innovative Dermatologie (ZiD).

Experimentelle Dermatologie und Immunbiologie der Haut

Leitung: Prof. Dr. Karin Loser Im Bereich Experimentelle Dermatologie und Immunbiologie der Haut wird Grundlagenforschung durchgeführt mit dem Ziel, zelluläre und molekulare Mechanismen aufzudecken, die bei der Entstehung sowie Progression von Hautkrankheiten eine Rolle spielen. Unsere Forschungsschwerpunkte sind:
  • Entstehung, Funktion und Expansion von regulatorischen T-Zellen bei  Hautentzündungen sowie kutanen Autoimmunerkrankungen
  • Steuerung anti-mikrobieller Immunantworten bei viralen und bakteriellen Infektionen der Haut
  • Verbindung von angeborener Immunität und Autoimmunität
  • Rolle von Neuropeptiden bei der Regulation des Immunsystem
  • Entstehung von Hautkrebs und Regulation anti-tumoraler Immunität
  • Progression und Metastasierung des Malignen Melanoms – Bedeutung von Tumor-Stammzellen und Gefäßveränderungen

Wissenschaftliche Arbeitsgruppen

 
 
 
 

Promotionen

Medizinische Doktorarbeiten für Human- und Zahnmediziner werden an der Hautklinik des UKM regelmäßig vergeben. Mehr Informationen für Promovenden finden Sie hier.